Hundesalon tierisch schön - Ehingen

West Highland Terrier Pudel Setter Tierisch schön - Kundengalerie

Startseite Service Information Hundesalon tierisch schön Aktionen Hundesalon tierisch schön Preise Über uns Kontakt Impressum

Hundesalon tierisch schön Info   Hundephysiotherapie     Hundeschule   Hundezentrum    Datenschutz  

Warum Pflege notwendig ist?

Nicht nur, dass ein gepflegter Hund, auch garantiert ein schönerer Hund ist, ist regelmäßige Pflege nicht nur eine Frage des Aussehens, sondern eine Frage der Gesundheit, der Hygiene und des Wohlbefinden des Hundes. Durch die regelmäßige Pflege werden Schmutz, Verknotungen und Verfilzungen entfernt und die Haut kann wieder besser atmen. Hautentzündungen, Ekzeme, Pilzinfektionen und unentdeckte Ansiedlungen von Parasiten wie Flöhe, Zecken und Milben werden verhindert. Außerdem ist ein gepflegter Hund ein pflegeleichter Hund, besonders in Zeiten des Fellwechsels.

Henry
Cavalier King Charles Spaniel Henry


Trimmen

Beim Trimmen werden die abgestorbene Haare aus dem Fell mit einem stumpfen Trimmmesser, Trimmstein oder mit den Fingern ausgezupft, somit kann das neue Deckhaar kräftig und farbintensiv nachwachsen. Trimmhunde sollten keinesfalls abgeschoren werden, weil somit das abgestorbene Haar nicht entfernt wird, sondern nur auf die Länge des neuen Deckhaares gekürzt wird. Das Fell des Hundes wird dadurch blass und verliert die schützende Funktion des Deckhaares. Trimmen sollte regelmäßig alle 6 bis 12 Wochen stattfinden, damit ein so genannter Rollingcoat entstehen kann.


Riesenschnauzer Bo nach dem Trimmen



Carding

Beim Carding wird die Unterwolle mit professionellen Werkzeugen und Geräten entfernt. Dadurch kann die Haut wieder atmen und Verfilzungen und Verknotungen werden verhindert. Gerade in der warmen Jahreszeit empfinden Hunde mit viel Unterwolle diese Behandlung als sehr wohltuend. Durch die Entfernung der Unterwolle haaren Hunde auch weniger und sind pflegeleichter.
Unterwollhunde sollten in der Regel ebenfalls nicht geschoren werden, lediglich Konturen nachgeschnitten und das Fell ausgedünnt werden. Möchten Sie dennoch einen Unterwollhund geschoren haben, so werden vor der Behandlung eine genaue Begutachtung des Fells und eine Beratung erfolgen.
Carding sollte im Abstand von alle 3 Monaten erfolgen.


Scheren/ Schneiden

Nach Kundenwunsch oder FCI- Standard bringen wir Ihren Liebling wieder in Form. Beim Scheren und Schneiden ist es ratsam, den Hund vor der Behandlung professionell baden und föhnen zu lassen, damit ein optimales Schnittbild und Endergebnis entsteht. Wir benutzen professionelle Geräte, die nach jeder Behandlung gesäubert und desinfiziert werden.

 
vor und nach dem Schneiden



Welpen- und Junghundeingewöhnung

Damit Ihr Hund schon von klein auf lernt, dass ein Hundesalonbesuch nicht was Negatives bedeutet, wird Ihr Hund in positiver und spielerischer Form die Geräte gezeigt. So darf Ihr Liebling erst einmal den Salon erkunden, auf dem Schertisch stehen und schon mal in der Badewanne Platz nehmen. In kleinen regelmäßigen Sequenzen gewöhnt sich Ihr Hund an die Situation und die erste Pflege kann schon demnächst beginnen.

Wer stört Mambo
Das Wölkchen Mambo (Baby-Malteser), schlief die meiste Zeit während der Pflege



Katzen und Kleintiere

Langhaarkatzen, sowie Kleintiere mit langem Fell bekommen teilweise trotz regelmäßiger Pflege Filz. Filz ist nicht nur unangenehm, teilweise schmerzhaft für das Tier, es besteht auch die Gefahr, dass sich dort Parasiten einnisten. Außerdem verhindert Filz, dass genügend Luft an die Haut kommt, so kann es zu schlimmen Entzündungen kommen. Deshalb bleibt manchmal nichts anderes übrig, als eine teilweise oder komplette Rasur.


Kater Gismo


Grasmilben

Grasmilben - Zeit: August und September ist die Zeit der fiesen, kleinen, knallorang-farbenen Grasmilben, die sich sehr gerne an den Pfoten, zwischen den Zehen, aber auch an der Schnute, Nacken, usw. festsetzen und unsere Hunde ärgern. Grasmilben übertragen keine Krankheiten, verursachen aber fürchterlichen Juckreiz und rote Quaddeln, die bis zu 14 Tage anhalten. Manche Hunde lecken sich die Pfoten wund oder reisen sich sogar das Fell raus. Eine Prophylaxe gegen diese fiesen Tierchen ist mir leider nicht bekannt - auffallend ist, dass die Tiere meiner Meinung nach gerne auf Immunschwächere Tiere gehen - zumind. bei meinen 4 Hunde leiden nur 2 unter Grasmilben. Darunter der Immunschwächste am stärksten. Wäre also eine Prophylaxe das Immunsystem zu stärken? Sicherlich kein Fehler ! Aber speziell gegen Grasmilben ist mir keine Prophylaxe bekannt - auch chemische Spot ons kommen hier an ihre Grenzen.

Was kann man aber tun, wenn der Hund befallen ist? Auf jedenfall versuchen zu verhindern, dass der Hund sich nicht wundleckt oder an den Pfoten herumnagt. Der Tierarzt kann bei großem Juckreiz Cortison spritzen und ein Spot on auftragen. Wer allerdings nicht mit der Chemiekeule hantieren möchte - der kann meinen Geheimtipp probieren: Bachblüten Crab apple !!!

Zufälligerweise fand ich heraus, dass Crab Apple (ich nehm die original Nelson BB mit Alkohol) die Grasmilben verschwinden lässt. Ich betröpfel 1 bis 2 mal am Tag die befallenen Stellen mit den BB und gebe 1 mal täglich eta 4 bis 5 Tropfen direkt ins Mäulchen. Am nächsten Tag sind die Grasmilben verschwunden. (Ohne dass ich zu Chemie greife ! )

Bericht bei Snautz.de

Mein Artikel "Hundepflege bei Matsch und Schnee" im Online-Magazin von Snautz.de

Hundesalon Dogwellness Hundefriseur
Melanie Wundersee ~ Tel: 07391 7970975 ~ 017663350040 ~ info@hundesalon-tierisch-schoen.de